Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Krankentransport im Rems-Murr-Kreis, u.a. in Waiblingen

veröffentlicht

Stellenbeschreibung

Es gibt viele gute Gründe, weshalb man sich für andere Menschen engagieren möchte. Manche suchen eine menschliche Balance zu ihrem durchgetakteten, fordernden Arbeitsleben. Andere möchten nach der Schule nicht gleich ins Studium eintauchen, sondern der Theorie erst einmal die Praxis vorziehen. Und es gibt Menschen, die eine neue Aufgabe, eine neue Inspiration für den weiteren Lebensweg suchen. Engagieren Sie sich für die Menschen im Kreis beim DRK-Kreisverband Rems-Murr e.V.


Was Sie erwartet:


  • gesetzliche Sozialversicherung
  • bis zu 410,00 Euro monatlich (as Kindergeld wird über die gesamte FSJ-Zeit weiter ausbezahlt)
  • Ihr Einsatzort kann Waiblingen, Schorndorf oder Backnang sein.


Das DRK Aalen ist der Träger für das FSJ des DRK im Rems-Murr- Kreis.

Sie werden von fachlich kompetenten Mitarbeitern durch Ihre Seminare begleitet Für generelle Fragen zum FSJ steht Ihnen der Kreisverband Aalen unter fsj(at)drk-aalen.de zur Verfügung.


Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein gesetzlich abgesichertes soziales Bildungsjahr für junge Menschen. Im FSJ leisten Jugendliche praktische Arbeit in Krankenhäusern, Altenheimen, Behinderteneinrichtungen oder Sozialstationen und nehmen daneben an persönlichkeitsbildenden Seminaren teil. Die für den Kreisverband typischen Einsatzfeldern sind Schülerbetreuung sowie Fahrdienst für behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.


Wer kann teilnehmen?

Das FSJ wendet sich an junge Menschen im Alter zwischen 17 und 27 Jahren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, verschiedene Einsatzfelder sozialer Berufe kennenzulernen. Sie lernen ihre eigenen Fähigkeiten einzuschätzen und erfahren, wie ihre Tätigkeit von anderen wahrgenommen und bewertet wird. Das FSJ hilft ihnen häufig, sich über ihren zukünftigen beruflichen Weg klar zu werden.


Ansprechpartner:

Thomas Feurich, Leiter Krankentransport

Tel.: 07151 2002-21
Mail: krankentransport@drk-rems-murr.de

Voraussetzungen

Für eine Tätigkeit im Krankentransport ist mindestens die Ausbildung zum Rettungshelfer erforderlich. Voraussetzung hierfür ist eine abgeschlossene 16-stündige Erste-Hilfe-Ausbildung, die nicht älter als zwei Jahre sein darf. Auch ein Führerschein (Klasse B) ist obligatorisch. Die Ausbildung zum Rettungshelfer umfasst drei Wochen theoretischen Unterricht mit anschließender Prüfung an der Landesschule in Pfalzgrafenweiler. Im Anschluss daran folgt ein Rettungswachenpraktikum von 80 Stunden an einer Lehrrettungswache in unserem Kreisverband.Die Ausbildung muss vor Dienstbeginn erfolgreich abgeschlossen sein.

Unter dem Link www.drk-ls-bw.de können Sie sich detailliert über die Ausbildung informieren. Sollten Sie sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Krankentransport gGmbH interessieren, freuen wir uns wenn, Sie Kontakt zu uns aufnehmen.

Jetzt bewerben

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Krankentransport im Rems-Murr-Kreis, u.a.

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über rems-murr-JOBS.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

DRK Kreisverband Rems-Murr e. V.

DRK Kreisverband Rems-Murr e. V.

Mehr zum Job

Anzeigenart Praktikum, Werkstudent, Abschlussarbeiten
Arbeitszeit Sonstiges
Vertragsart Sonstiges
Berufliche Praxis ohne Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Sonstiges
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Sonstiges
Arbeitsort Henri-Dunant-Str. 1, 71334 Waiblingen

Arbeitgeber

DRK Kreisverband Rems-Murr e. V.

Kontakt für Bewerbung

Thomas Feurich
Krankentransport

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
DRK Kreisverband Rems-Murr e. V.
Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Krankentransport im Rems-Murr-Kreis, u.a.
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.